FOSBOS Traunstein

Startseite

PDF-Ausgabe Drucken

Der Sucht auf den Grund gehen


FOS/BOS Traunstein besucht Suchtpräventionstheater

Um der Suchtproblematik auf den Grund zu gehen, besuchten im Oktober die 11. Klassen und Vor­klassen der Beruflichen Oberschule Traunstein drei Aufführungen des Theaterstücks „Nur tote Fi­sche schwimmen mit dem Strom“ von Otto Hopfensperger in der nahe gelegenen Kulturfabrik „NUTS”.  Sie sind ein wertvoller Teil der Suchtpräventionsarbeit an der Staatlichen Fach­oberschule und Berufsober­schule, die so jedes Mal etwa 300 Schülerinnen und Schüler erreicht.

Der Autor verarbeitet im Drama seine mehrjährigen Erfahrungen als Psychologe und Dro­genberater in der Jugendstrafvollzugsanstalt Laufen-Lebenau. Viele Dialoge im Stück stammen wortwörtlich aus seinen Aufzeichnungen über die Arbeit mit den Häftlingen, deren Persönlich­keiten in der Hauptfigur und in den Nebenrollen auf die Bühne kommen. Auf diese Weise bringt das Drama die Suchtproblematik und deren Hintergründe sehr realitätsnah und  einfühlsam auf den Punkt, ohne mit erhobenem Zeigefin­ger schwarz-weiß zu malen. Die überraschende Schlusspointe lässt dann den Zuschauer nachdenklich zurück.

Dabei bringt die abwechslungsreiche, aber sparsame Inszenierung das We­sentliche beson­ders gut zur Geltung. Ein Übriges tun die beiden Darsteller Franz-Josef Fuchs vom Theater „NUTS“ in Traunstein, ein ausgezeichneter und auch in diesem Stück verblüffend wandlungsfä­higer Schauspieler, und der Autor selbst, der als Musiker das Theatererlebnis mit selbst kompo­nierten Songs, Instrumentalstücken oder Begleitmusik zur Handlung vertieft und bereichert. So finden sie auch bei schwierigerem, vielleicht noch pubertä­rem und theaterungewohntem Publi­kum zuverlässig gespannte  Auf­merksamkeit. Gerade für die späte Mittel- und frühe Oberstufe ist das Stück auch besonders geeignet.

Die Betroffenheit nach dem unvermutet tragischen Ausgang des Schauspiels kann dann je nach Bedarf in ein Gespräch mit den Darstellern und dem Schulbeauftragten für die Suchtprä­vention An­dreas Nikol münden, der diese Aufführungen organisiert und auch darüber hinaus als Ansprech­partner zur Verfügung steht, wenn für Schülerinnen und Schüler Sucht ein brennendes Problem wird und sie Hilfe brauchen.

Andreas Nikol

Beauftragter für die Suchtprävention

   

 

Kontakt

Wasserburger Straße 48
83278 Traunstein
Telefon: 0861 - 209279 0
Fax: 0861 - 209279 499
E-Mail: info@fos-bos-ts.bayern.de
Mo-Do von 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Fr von 7:30 Uhr bis 13:30 Uhr

Suche

Aktuelle Termine

 
Mo, 25.06.2018 Link
Fa. Völkl, Straubing, Fa. BMW, Dingolfing, 11F-W1, 11F-W2
Do, 28.06.2018 08:00 Link
Bekanntgabe der Ergebnisse der schriftlichen Abschlussprüfung der12. und 13. Jgst.
Mo, 02.07.2018 Link
Mündliche Prüfungen für die 12. und 13. Jgst.
mehr >

Links

 

mehr >

Impressum / Datenschutzerklärung
 
Inhalt verwalten Inhalt verwalten