FOSBOS Traunstein

Startseite

PDF-Ausgabe Drucken

Podiumsdiskussion an der FOS und BOS Traunstein 16.4.2018


Gibt es in Bayern eine Bildungsgerechtigkeit?

Dieser zentralen Frage stellten sich vier Klassen der FOS und BOS in Traunstein zusammen mit Abgeordneten des Bayerischen Landtags.

Diese Veranstaltung hat Tradition an der Fachoberschule, die seit 15 Jahren von Herrn OStR Christian Mayer organisiert wird. Dieses Jahr reiste für die Freien Wähler Herr Prof. Dr. Michael Piazolo an, der hochschulpolitischer und medienpolitischer Sprecher der Landtagsfraktion und Generalsekretär der Freien Wähler Bayern ist.

Weitere Gäste waren die Abgeordneten Herr Günther Knoblauch, Abgeordneter der SPD und Mitglied des Ausschusses für Staatshaushalt und Finanzen im Landtag, sowie Herr Klaus Steiner, Stimmkreisabgeordneter der CSU im Landtag und Mitglied des Ausschusses für Bildung und Kultus. Die Schulleiterin Frau Barbara Spöttl eröffnete die Veranstaltung und begrüßte die Abgeordneten.

Auch Abgerordnete bekommen Hausaufgaben

Bei der Frage um die Gleichbehandlung von beruflichen Schulen und Fachoberschulen im Bezug auf europäische Förderprogramme zeigten die Parlamentarier sich offen und versprachen dieser Problematik nachzugehen. Dieses Thema zeigt, dass Berufspolitiker sich in der politischen Willensbildung als Vertreter der Menschen verstehen und daher selbstverständlich Anliegen der Bürger aufnehmen und behandeln.

Auf die Frage von Schülern, ob es denn eine Chancengleichheit in der Bildung in Bayern gebe, oder eine Ungleichheit vorherrsche, antwortete Herr Steiner „Die Voraussetzung ist in keinem Bundesland so günstig wie in Bayern; der Erfolg zeigt sich in einer Jugendarbeitslosigkeit von 2,6% im die auch im europäischen Vergleich einen Spitzenwert darstellt“, daher, so Steiner weiter, sei eine Chancengleichheit gegeben. Dem widersprach Herr Piazolo, der darauf verwies, dass Erfolg in der Bildung zu großen Teilen vom Stellenwert der Schule im Elternhaus abhinge. Dennoch hielt Herr Piazolo es für überaus wünschenswert, Bildung von staatlicher Seite noch stärker zu fördern, als dies augenblicklich der Fall sei, weil „Bildung unser nachwachsender Rohstoff“ sei. Herr Knoblauch unterstrich diese Forderung, die auch aus haushaltspolitischer Sicht vertretbar sei.

Herr Steiner gab zu Bedenken, dass bereits ein Drittel des bayerischen Haushalts für Bildung ausgegeben werde und der bayerische Staat auch andere Aufgaben übernehmen müsste, wie die Infrastruktur, von der die Wirtschaft profitiere und somit wieder Steuereinnahmen dem Staat generiere.

Herr Knoblauch legte dar, dass die Aufgaben des Staates, die Politik unser tägliches Leben stärker bestimmt als es uns oftmals bewusst ist. „Dass unsere Gehwege geräumt sind, unser Bus mit dem wir in die Arbeit oder in die Schule kommen, dies alles sind oder waren politische Entscheidungen, diese Entscheidungen gilt es als Bürger mitzugestalten, ansonsten werden im Leben viele Entscheidungen ohne uns getroffen.“

Kontakt

Wasserburger Straße 48
83278 Traunstein
Telefon: 0861 - 209279 0
Fax: 0861 - 209279 499
E-Mail: info@fos-bos-ts.bayern.de
Mo-Do von 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Fr von 7:30 Uhr bis 13:30 Uhr
Gesonderte Öffnungszeiten in den Ferien

Suche

Aktuelle Termine

 
Fr, 14.12.2018 09:00 Link
Besuch der Schülermesse "Traumberuf Medien" Klasse 13F-W (Fr. Lier)
Mi, 19.12.2018 08:00 Link
Beratungstermin Fr. Schneider, Arbeitsagentur für Arbeit, Raum 115a
Do, 20.12.2018 13:00 Link
Fußballturnier
mehr >

Links

 

mehr >

Impressum / Datenschutzerklärung
 
Inhalt verwalten Inhalt verwalten